Platzregeln für Golfplatz aktualisiert

Kleinere Veränderungen | Platz wird geringfügig umgestaltet

Am Donnerstag trafen sich Mitglieder des Beirates um den verantwortlichen Spielführer Horst Guse zusammen mit allen amtierenden Clubmeistern um die Überarbeitung der Platzregeln zu diskutieren.

In einer harmonischen Runde wurde dabei durchaus kontrovers diskutiert, dann aber fast Einstimmig beschlossen, die Platzregeln, die bereits 2017 grundlegend überarbeitet wurden, mit marginalen Ändernungen so beizubelassen. Insbesondere bei den Themen, die die Spielsicherheit betreffen einigte man sich darauf, die Regeln zunächst wie gehabt zu belassen, möchte aber zusätzlich an 1-2 potentiell gefährlichen Stellen ein Hinweisschild aufstellen. Dies betrifft z.B. den Abschlag bei Bahn 2 wo gesondert darauf hingewiesen werden soll, dass bei Bällen, die versehentlich auf der Spielbahn 4 landen, den Spielern auf Bahn 4 Vorrang zu gewähren ist.

Bei der Platzgestaltung wurde einstimmig abgestimmt, die Bahnen 6 & 15 mit zusätzlichen Auspfählen zu versehen. Dies soll zum einen für eine erhöhte Spielgeschwindigkeit sorgen und zum anderen an Bahn 6 ebenfalls die Sicherheit erhöhen. An beiden Bahnen wird in Teilbereichen der Semiroughbereich ausgeweitet. 

Zudem sind Entfernungsmessgeräte ab sofort auch offiziell erlaubt.

Im Golfpark Wagenfel ist die Benutzung von Entfernungsmessgeräten während eines festgesetzten Wettspiels erlaubt. Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z. B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3.

Die Arbeiten und die Gestaltung der Platzregeln, die auf den Rückseiten der Scorekarten vermerkt werden, soll bis zum ersten Spiel der Golfpark Liga am 07. April abgeschlossen sein.

Auf dem Bild sehen sie den beteiligten Personenkreis, der an der Neugestaltung mitgewirkt hat.

Diese Seite teilen:

Zurück zum Seitenanfang